Rififi-Methode (Einbruch durch die Wand oder Decke)

Inhaltsverzeichnis

1970

  • Sendung vom 04.06.1971 FF 2: LPD Würzburg - Rififi-Einbrüche durch die Mauer, Mann fotografiert in auffälliger Weise Leder- und Juweliergeschäfte; nachts darauf folgen die Einbrüche; geklärt
  • Sendung vom 05.11.1976 FF 3: Kripo Hannover - "Rififi" Einbruch in Pelzladen, Büros, Arztpraxis, Einbrecher bleiben lange und haben Brotzeit dabei, gemütliches Frühstück; ungeklärt

1980

  • Sendung vom 16.05.1980 FF 2: LPD Stuttgart II - Rififi Einbruch bei Juwelier (Flucht ohne Schuhe), leerer Laden neben Juwelier und Briefmarkenladen; Mauerbruch; Rififi-Manier; ungeklärt
  • Sendung vom 05.12.1986 FF 1: Sicherheitsbüro Wien - Einbrüche in Geschäfte über das Dach (Wiener Lichtkuppeleinbrecher); geklärt
  • Sendung vom 12.05.1989 FF 2: Kripo Bonn - Ungewöhnlicher Einbruch bei Juwelier; unbemerkt in den Keller; Rififi-Manier; Hydraulik-Presse; ungeklärt

1990

  • Sendung vom 07.09.1990 FF 2: Kripo Wesel - Einbrüche durch Decke in Supermärkte; Durch Abkleben des Bewegungsmelders und Rückzug Sicherheitsdienst täuschen; Anschließend genügend Zeit um Tresore zu öffnen; Insgesamt vier Taten; ungeklärt

Butz:

  • Sendung vom 23.10.1998 FF 1: Kripo München - spektakuläres Verbrechen nach Rififi-Manier; Abholung des Leergutes schafft Platz für Einbruch; Täter brechen das Mauerwerk zwischen Getränkeladen und Juwelier auf und stehlen über 120 Uhren und Schmuck aus Auslage; trotz Alarm können Täter wenige Sekunden vor Eintreffen der Polizei entkommen; ungeklärt
  • Sendung vom 03.12.1999 FF 1: BDP Wien - Täter gelangen in die Kanalisation von Wien und graben dort einen Tunnel; Danach gelangen sie durch mehrere Keller, indem sie Wand aufbrechen und dann durch die Decke eines Kellers auf ein Juweliergeschäft; Die Polizeistelle gegenüber des Juweliergeschäfts haben nichts davon mitbekommen; geklärt

2000

Rudi:

2010

  • Sendung vom 07.08.2013 FF 4: LKA Berlin - Eine Bande gräbt über ein Jahr 45 Meter langen Tunnel; Schaffen dazu über 120 Tonnen Erdreich weg; Rauben anschließend Bankschließfächer im Wert von neun bis zehn Millionen Euro aus; ungeklärt
  • Sendung vom 18.12.2013 FF 2: Kripo Brunsbüttel - Täter brechen zunächst in eine Wohnung ein und hämmern sich dann durch eine Wand in ein Juweliergeschäft (Brennender Sendemast); ungeklärt
  • Sendung vom 25.07.2018 FF 3: Kripo Düsseldorf - Täter brechen zunächst eine Tiefgarage auf; Brechen dann mehrere Wände bis zum Tresorraum einer Edelmetallhandels auf; Sprengen dann die Tresore auf; Wohl ähnliches Vorgehen derselben Bande in Berlin; ungeklärt